Herzlich Willkommen auf der Homepage der FF Kienegg
Landesfeuerwehrleistungsbewerbe NÖ in St. Pölten

Vom 30.06. bis 02.07.2017 wurden in St. Pölten die niederösterreichischen Landesfeuerwehrleistungsbewerbe abgehalten. Die WKG-Kienegg machte sich am späteren Samstag-Vormittag auf den Weg. Kurz nach Mittag wurde dann das erste Mal in Bronze angetreten. Leider gab es mehrere Probleme beim Kuppeln (2 Nachkuppler). Daher konnte nur eine Zeit von 40,84 sec., diese aber wenigstens fehlerfrei, erreicht werden. Dies bedeutete Platz 44 von 617 angetretenen Gruppen.

Beim Antreten in Silber wurde eine Zeit von 41,20 sec. gelaufen, leider sind noch 20 Schlechtpunkte aufgrund eines offenen C-Kupplungspaar dazugekommen. Somit wurde der 99. von 406 Plätzen erreicht.

Am Sonntag wurden die 67. Landesfeuerwehrleistungsbewerbe in St. Pölten mit der Siegerehrung beendet.

Landessieger in Bronze wurde zum 2. Mal in Folge die WKG Pellendorf. In Silber war die WKG aus St. Christophen am schnellsten.

Ergebnisliste -->

 
"Überraschungsübung" Ölwannenbrand

Am Montag den 12.06.2017 wurde im Anschluss an die Wettkampfgruppenübung noch eine "Überraschungsübung" abgehalten. Die Mitglieder die bei der WKG-Übung waren, wurden im Vorfeld nicht informiert. Nach der Übung, beim gemütlichen Zusammensitzen, wurden die Kameraden per SMS-Alarmierung zu einem Öl-Brand bei der Veranstaltungshalle Kienegg alarmiert.

Mit dem Schaumschnellangriff war der Brand binnen kürzester Zeit gelöscht. Direkt im Anschluss wurde noch die richtige Vorgehensweise beim Löschen mit Schaum durchbesprochen und es konnte auch jeder kurz den Schaumlöscher ausprobieren.

Nach dem Versorgen der Geräte und dem Einrücken, gab es noch eine Nachbesprechung im neuen Feuerwehrhaus. Die FF-Kienegg bedankt sich bei OLM Oliver Sanz und OLM Martin Haberl für die Ausarbeitung der Übung.

Zu den Fotos -->

 
Top Leistungen der WKG im Abschnitt und bei den Bezirksfeuerwehrleistungsbewerben

Am 17.06.2017 konnte die WKG-Kienegg bei den Bezirksfeuerwehrleistungsbewerben in Breitenau sowohl in Silber als auch in Bronze den 3. Platz erreichen.

In Bronze war es die zweitbeste Leistung der WKG-Kienegg überhaupt. Mit einer Angriffszeit von 32,70 sec. und einen schnellen Staffellauf mit 50,96 sec. waren nur noch die Wettkampfgruppen Breitenau (2.) und Ternitz-Mahrersdorf (1.) schneller.

In Silber gewann die die WKG-Breitenau vor Grimmenstein-Kirchau und Kienegg.

Bericht vom Bezirksfeuerwehrkommando -->

 

Eine Woche davor, am 10.06.2017 gewann die WKG-Kienegg bei den Abschnittsfeuerwehrleistungsbewerben in Aspang 3 Pokale. Es wurde der 2. Platz in Bronze (Köngisberg 1.) und der 3. Platz in Silber (Grimmenstein-Kirchau 1. und Königsberg 2.) erreicht.

Im anschließenden Parallelbewerb holte sich die WKG-Kienegg den 4. Platz.

Bericht vom Abschnittsfeuerwehrkommando -->

 

 

 

 

Zwischen den Bezirks- u. Abschnittsbewerben fand am Fronleichnamstag, den 15.06.2017, der Abschnittsbewerb vom Abschnitt Wr.Neustadt-Süd in Wiesmath statt.

Den Abschnitt konnte die WKG-Schlag in Bronze und Silber gewinnen.

Die WKG-Kienegg erreichte in der Gästewertung II (außerhalb vom Bezirk) den 1. Platz in Silber.

In Bronze wurde aufgrund von 10 Fehlerpunkten nur der 6. Rang erreicht.

Bericht vom BFKDO Wr. Neustadt -->

 

 

Am 27.05.2017 ist die WKG-Kienegg bei den AFLB des Abschnitts Kirchschlag in Aigen mitgelaufen und sicherte sich in der Gäste II Wertung jeweils in Bronze und Silber den 4. Platz und gewann somit 2 schöne Pokale.

Der Abschnittssieg ging in Bronze an Aigen und in Silber an Gleichenbach.

Bericht FF Aigen -->

 
Segnung des neuen FF-Haus in Kienegg

Nach nur 1,5 Jahren Bauzeit wurde das neue FF-Haus in Kienegg feierlich eröffnet und im Rahmen der Florianimesse eingeweiht.

In Anwesenheit zahlreicher Ehren- und Festgäste segnete Pfarrer Thomas Rath das neue Feuerwehrhaus.

 

 

 

 

 

Bei frischen Frühlingstemperaturen trafen gegen 9:00 Uhr die ersten Festgäste ein.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aufgrund der kühlen Temperaturen fand die Festmesse in der Fahrzeughalle statt, nicht wie geplant im Freien vor dem Bild des hl. Florian.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Landesfeuerwehrkommandant Didi Fahrafellner würdigte die Leistung der Feuerwehr Kienegg. Er erwähnte unter anderem, dass über 5.100 Stunden von nur 21 aktiven Mitgliedern in solch kurzer Zeit erbracht wurden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Unser Kommandant OBI Walter Haberl wurde seitens des niederösterreichischen Landesfeuerwehrverbandes, mit dem Verdienstzeichen in Silber, für seine außergewöhnlichen Leistungen beim Feuerwehrhausbau ausgezeichnet.

 

 

 

 

 

 

 

 

Im Anschluss an den Festakt wurden alle Gäste zu Speis und Trank eingeladen.

Die Freiwillige Feuerwehr Kienegg bedankt sich bei den zahlreichen Gästen und Ehrengästen, die dieses großartige Fest durch ihr Kommen ermöglichten.

Bedanken wollen wir uns auch für die hausgemachten Mehlspeisen sowie bei dem hervorragenden Team in der Küche unter Sigi Beier.

Danke auch für die großzügigen Freien Spenden, die für die Feuerwehr gegeben wurden.

Fotos -->

Beitrag in der NÖN -->

Fotos www.urthofotos.at -->

 

 
LKW-Bergung auf Kieneggerstraße

Am Donnerstag den 20.04.2017, gegen 04:30 Uhr, wurde die FF-Kienegg zu einer LKW-Bergung alarmiert. Im dichten Schneetreiben gab es für den slowakischen LKW-Fahrer kein Weiterkommen mehr. Mit dem TLF wurde der LKW bis zum nächsten sicheren Abstellplatz abgeschleppt. Da der Fahrer auch keine Schneeketten dabeihatte, kehrte er wieder um, nachdem der Schneepflug die Straße räumte. Nach ca. einer Stunde konnte die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.

Auch am Vorabend war die FF-Kienegg bereits im Einsatz, da mehrere PKWs auf der Schneefahrbahn stecken geblieben sind.

 
Technische Übung

Am Freitag den 17.03.2017 wurde eine Technische Übung durchgeführt. Zuerst wurde im Saal des neuen FF-Haus ein Theorie-Teil abgehalten. Es wurde in Erinnerung gerufen, worauf bei einem technischen Einsatz zu achten ist (richtiges Anfahren der Unfallstelle, Unfallstelle Absichern, etc.). Weiters wurden auch sämtliche Abläufe im neuen FF-Haus bei einem Einsatz diskutiert. Im Anschluss wurden die Schulungsteilnehmer zu einem Übungseinsatz alarmiert. Dabei konnte das vorhin besprochene gleich angewendet und ausprobiert werden.

Übungsannahme war ein Traktorfahrer, der vom Feld abgekommen ist und sich dabei verletzt hat. Der Einsatzleiter musste mit seiner Mannschaft folgende Aufgaben erledigen: Absichern der Unfallstelle, Ausleuchten der Unfallstelle, Absichern des Traktors, Aufbau Brandschutz, Aufbau vom hydraulischen Rettungssatz, Menschenrettung durchführen und bergen des Traktors.

Im Anschluss gab es noch eine Nachbesprechung bei der angemerkt wurde was gut gelaufen ist und auch was man noch anders oder besser machen hätte können. Die FF-Kienegg bedankt sich bei OLM Oliver Sanz und OLM Martin Haberl für die Ausarbeitung und Durchführung der Übung sowie bei den restlichen Mitgliedern für die Teilnahme.

Zu den Fotos -->

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 23